kopf freiwilligendienste zeitwerk LJR Brandenburg
suchen
"Dit kann man nich allet erzählen, dazu war ja dit Leben zu lang" - Der andere Blick auf Heimatgeschichte
Das 20. Jahrhundert ist geprägt von zwei Weltkriegen und deren Folgen, dem Kalten Krieg und dem Zusammenbruch des sozialistischen Staatensystems. Engagierte Jungen und Mädchen erforschten, welche Spuren diese Geschichte im Land Brandenburg hinterlassen hat.

 

Mit Themen zum Nationalsozialismus, zur Nachkriegsgeschichte, DDR-Geschichte und Wendezeit setzten sich Jugendliche in den letzten Jahren im Rahmen des Jugendprogramms Zeitensprünge auseinander. Sie haben Geschichte und Geschichten in ihrem Heimatort erforscht, sie haben fotografiert und gefilmt, sich durch Archive gewühlt, staubige Dokumente zutage gefördert, Freunde, Verwandte und Nachbarn interviewt.

Die Ergebnisse sind in der Wanderausstellung zu sehen und zu hören. Bisher konnte die Wanderausstellung jährlich erweitert werden, so dass zum jetzigen Zeitpunkt 60 Forschungsarbeiten in ihr abgebildet sind. Die Wanderausstellung kann überall im Land Brandenburg aufgebaut werden.

 

Die Wanderausstellung kann überall im Land Brandenburg aufgebaut werden.Sehr gern auch bei Ihnen!

Bei Interesse einfach eine E-Mail an: zeitwerk(at)ljr-brandenburg.de

Copyright 2017 LJR Brandenburg   |  Impressum  |     |