Aktuelles

Zeitensprünge 2023 – Jugendliche erforschen Geschichte(n) vor Ort

Zielgruppe: Jugendgruppen aus Ortsteilen, Dörfern und Städten Brandenburgs im Alter von 12 bis 21 Jahren

Bewerbungsschluss: bis 31. Januar 2023

Budget für die Projektumsetzung: 1.400 Euro

Worum geht´s?: Um selbstgewählte Forschungsthemen: von Musik in den 1960’ern bis zu Omas Kittelschürze, von vermissten Personen bis zu unglaublichen Ereignissen. Um etwas, was im Ort der Jugendlichen irgendwann in den letzten 100 Jahren passiert ist und sich dazu noch Spuren finden lassen.

 

Beitragsbild Fortbildung Geschichte vor Ort 2023 „Geschichte vor Ort“ – Praxisorientierte Fortbildung zur Begleitung von lokalen Jugendgeschichtsprojekten

Zielgruppe: Ehren- und hauptamtliche Personen ab 18 Jahren, die Jugendliche bei der lokalen Geschichtsforschung zukünftig unterstützen möchten

Anmeldung: bis 6. Februar 2023

Worum geht´s?: Die Teilnehmer*innen bekommen pädagogisches und historisches Handwerkszeug an die Hand. Quasi „nebenbei“ lernen sie historische Lernorte und engagierte Expert*innen kennen.

 

 

remember beitragsbildre<<member – Jugendliche erinnern an NS-Verbrechen in Brandenburg

Zielgruppe : Interessierte junge Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahren, die in Brandenburg leben und sich gern beteiligen wollen sowie Projektbegleiter*innen, die die Jugendlichen vor Ort dabei unterstützen

Worum geht´s?: Mit diesem Projekt geben wir jungen Menschen in Brandenburg von 2022 bis 2025 die Möglichkeit, sich zu Jugendguides zur Geschichte des Nationalsozialismus vor Ort zu qualifizieren und befähigen sie zur Spurensuche vor Ort (als Einzelperson oder zusammen mit einer Jugendgruppe).

Hinweis: Die Ausbildung als Jugendguide ist auch für Freiwilligendienstleistende oder Auszubildende geeignet, die die lokale Spurensuche zum NS in der Jugendarbeit ausprobieren und anleiten möchten.

 

 

Bildschirmfoto von der Website Lernen aus der Geschichte. April 2022: LAG-Magazin „Weit mehr als erinnern. Lokales Forschen mit Jugendlichen zu NS-Zeit“ mit Beiträgen vom Zeitwerk und unseren Kooperationspartner*innen erschienen.

 

 

 

Das Logbuch zur NS-Geschichte vor Ort, die Handreichung zur lokalen Geschichtsarbeit und das Kartenspiel „Fragen fragen“ können hier downgeloadet und bestellt werden.