Psychologische Erste Hilfe (PEH) – Erstversorgung der Seele

Datum: 22. November 2022 - 23. November 2022
Zeit: 9:00 - 16:30

Veranstaltungsort:
Haus der Jugend/Jugendherberge Potsdam
Schulstr. 9
14482 Potsdam-Babelsberg

Als Psychologische Erste Hilfe (PEH) wird die Erstversorgung der Seele direkt nach dem Ereignis bezeichnet. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern die psychologischen Grundlagen für die Erstversorgung der Seele und für ein Notfall-Management nach extremen Ereignissen zu vermitteln. Es werden Einsatzbereiche, Chancen und Grenzen der PEH aufgezeigt und ihre Anwendung und organisatorische Aspekte dargestellt. Als Psychologische Erste Hilfe (PEH) wird die Erstversorgung der Seele direkt nach dem Ereignis bezeichnet.

  Zielgruppe
Diese Veranstaltung richtet sich an haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Jugendverbandsarbeit/Jugendhilfe.

  Dieses Seminar wird als Juleica-Fortbildung anerkannt.

  Themen und Fortbildungsinhalte:

  •    Grundbegriffe: was ist ein Notfall, was ist ein Trauma?
  •     Körperliche und psychische Folgen von Extremereignissen
  •     Grundregeln und Maßnahmen der PEH
  •     Abgrenzung zu professioneller Hilfe
  • Wie weiter? Die Versorgungskette
  •     Grundlagen des Notfall-Managements
  •     Vorsorge treffen – auf den Notfall vorbereitet sein
  •     Hilfe für die Helfer

  Referentin: Dr. Denise Kücholl / Kommunales Bildungswerk e.V.
Dr. Denise Kücholl hat nach ihrem abgeschlossenen Psychologie-Studium eine Weiterbildung zur Psychotherapeutin bei der Gesellschaft für systemische Therapie und Beratung in Berlin (GST) absolviert. Bereits während ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam hat sie praktische Erfahrungen in der Beratungsarbeit mit geflüchteten und psychisch schwer belasteten Menschen sammeln und in verschiedenen beruflichen Kontexten erweitern können. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer freiberuflichen Lehrtätigkeit liegt auf dem Umgang mit Krisen- und Gewaltsituationen in Beratungskontexten. Das Thema ihrer jüngst abgeschlossenen Dissertation umfasst „Selbstwirksamkeitserwartungen in Beratungssituationen“ und „Belastungsreaktionen in herausfordernden beruflichen Kontexten“.

  Kosten: Für Ehrenamtliche kostenfrei, für Hauptamtliche 20,00 Euro. Übernachtung in Doppelzimmern inklusive.

 

Anmeldung

Das Angebot ist ausgebucht. Meldet euch aber gern hier für die Nachrückliste an.











    Ich möchte künftig den monatlichen Newsletter des LJR Brandenburg e.V. mit Informationen rund um die Jugend(verbands)arbeit erhalten.

    Ich möchte künftig über Seminare, Workshops, Fachtage und weitere Angebote für Ehren- und Hauptamtliche des LJR Brandenburg e.V. informiert werden.

    Wir verwenden deine Daten ausschließlich für die Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Mit Versand dieses Abfrage-Formulars gestattest du die Speicherung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.Ich stimme zu. (Pflichtfeld)