Stolpersteine – Erinnern vor Ort

Bist du schon mal über so einen goldenen Stein auf dem Weg gestolpert? Hast du dich gefragt, was das ist? Du hast schon mal von Stolpersteinen gehört und willst mehr wissen? Du findest das Thema wichtig, denkst aber, man muss so viel über die Vergangenheit wissen, um sich zu beteiligen? Komm zu einem unserer regionalen Workshops! Hier erfährst du mehr zu folgenden Fragen:

  • Was sind Stolpersteine?
  • Was sagen sie aus?
  • Wofür braucht es das Engagement junger Menschen?
  • Woher bekommt ihr Informationen?
  • Wie wollt ihr erinnern?

Stolpersteine sind ein internationales Denkmal- und Kunstprojekt. 1992 von dem Künstler Gunter Demnig initiiert, wurden bisher über 70.000 Steine in 21 Ländern verlegt. Hier in Brandenburg wurden in den letzten 29 Jahren über 1.000 dieser Steine verlegt – durch das Engagement vieler verschiedenen Initiativen vor Ort. Seit mittlerweile fast vier Jahren sammelt das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Brandenburg verlegte Stolpersteine in einer Datenbank. Seit 2020 gibt es eine eigene Website zur Dokumentation: https://www.stolpersteine-brandenburg.de/.

Komm zu einem unserer regionalen Workshops! Lerne andere Interessierte kennen und mehr über Stolpersteine.

Märkisch-Oderland
Donnerstag, 6.10.2022
16:00 – 19:30 Uhr
in Seelow

Oberhavel
Donnerstag, 13.10.2022
16:00 – 20:00 Uhr
in Oranienburg

Dahme-Spreewald
Mittwoch, 19.10.2022
16:00 – 19:30 Uhr
in Königs Wusterhausen

oder
gewinne Einblicke bei der Jugendgeschichtsmesse
Samstag, 12.11.2022
ab 11:00 Uhr
in Potsdam.

Hier kannst du dich anmelden: