Unterm Radar – JUGEND MACHT DEMOKRATIE

 

Unter diesem Stichwort treffen sich Jugendliche im Land Brandenburg und erforschen Geschichte in der Zeit der DDR und in den Jahren danach (Transformationsjahre). Sie erforschen Geschichte, die bisher nicht oder wenig besprochen wurde. Sie beginnen vor Ort, interviewen Zeitzeug*innen, gehen in Archive, treffen andere Jugendliche und mache ihre Ergebnisse bekannt. Jugendliche entscheiden, was bekannter werden sollte und welche Erinnerung für sie und in Zukunft wichtig ist.

Schon dabei in sind:

Landesjugendfeuerwehr Brandenburg e. V.

Evangelische Jugend Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EJBO)


Ihr könnt mit Projektideen fortlaufend einsteigen. Meldet Euch dazu direkt bei uns. siehe Kontakt.

1. Zur Unterstützung für alle Projekte*

*für Jugendgruppen aus Jugendverbänden, eigenständige Jugendgruppen und einzelne Jugendliche

Auftakt – Workshop – online

  • 6.04.- 7.04. 2022, 16:00 – 20:30 Uhr, gegenseitiges Kennenlernen der Gruppen, Informationen + Zeitplan, Inputwünsche, Unterstützungsstruktur, Einführung Aufnahmetechnik, Themengruppen nach Bedarf
  • Monatliche „monthly“ Vernetzungstreffen zur Begleitung – online
      • 4. 05. 2022, 16 – 20:30 Uhr, klären von div. fachlichen Fragen, Forschungsfrage entwickeln, Fachinputs zur Zeitgeschichte, Zeitzeug*innesuche, Recherchetyps, kollegiale Unterstützung, ggf. Spiel und Spaß 😉
      • 1. 06. 2022, 16 – 20:30 Uhr, s.o.
      • 29. 06. 2022, 16 – 20:30 Uhr, s.o.
      • September, s.o.
      • Oktober, s.o.

Sommerwerkstatt

  • 15. – 18. 08. 2022, in Potsdam, Prignitz, oder Potsdam-Mittelmark; Programm nach den Interessen der Jugendlichen und Projekte

Erste Präsentation des aktuellen Projektstands zur Brandenburger Jugendgeschichtsmesse

  • 12.11. 2022, in Potsdam; Erfahrungsaustausch mit anderen Jugendlichen; Verabredungen für 2023
2. Jugendkonferenz 2022: Wie erinnert Jugend heute?
  • 11.-13.11. 2022, in Potsdam, mit Besuch der Brandenburger Jugendgeschichtsmesse
  • 20 – 30 Jugendliche aus verschiedenen Geschichtsprojekten
    Recherche zu Erinnerungskulturen, Ideen für eigene Formen, Reflexion zu Traditionen, Ausprobieren und Reflexion
3. Für Projektbegleitende aller Projekte*: Geschichte vor Ort – Fortbildung zur Begleitung von Jugendgeschichtsprojekten (zusammenhängend)

Ein Klick auf das Bild bringt euch zur Ausschreibung der Fortbildung.

 

4. Für Projektbegleitende aller Projekte: Online-Workshops (einzeln) -gemeinsam mit dem Zeitensprünge Programm –
  • 26. 04. 2022, 15-18 Uhr – Zeitzeug*inneninterviews führen
  • 18. 05. 2022, 10-13 Uhr – quellenkritisches Arbeiten
  • 21.06. 2022, 09-16 Uhr – Einführung im Brandenburgischen Landeshauptarchiv, in Präsenz in Potsdam!
  • 29. 09. 2022, 10-13 Uhr – Storytelling/ Geschichte(n) erzählen
Fortlaufend
  • Telefonische Beratung, Emailkontakt mit Hannah-Maria Liedtke (LJR) und Bettina Frevert (LAkD)
  • Projektbesuche und Workshops vor Ort auf Anfrage, Vermittlung von Expert*innen
  • Social Media – Posts zu wenig besprochenen Ereignissen, Orten und Personen übers Jahr; Ideen gern mit uns gemeinsam entwickeln.
  • Online-Angebote zur Beteiligung an Umfragen, z.B. über die Plattform adhocracy

 

Das Jugendprogramm „Unterm Radar – JUGEND MACHT DEMOKRATIE“ ist eine Kooperation der Beratungsstelle Zeitwerk im Landesjugendringes Brandenburg e.V. (LJR) mit der Landesbeauftragen zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur.

Es wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) über die Bundesstiftung Aufarbeitung im Bundesprogramm „Jugend erinnert“, Förderlinie SED-Unrecht.